top
logo
English (United Kingdom)French (Fr)

Wir haben 20 Gäste online

Geschichte von Hastingues

(Quelle: Robert Dézélus "Hastingues - Village de Gascogne 1304-1986")

 

1167 Begründung der Abtei "abbaye d'Arthous"
1289 Übereinkunft zwischen dem Abt der Abtei und König Edouard I zur Begründung eines Wehrdorfes
1304 Gründung des Wehrdorfes durch Jean de Hastings oder de Hastingues
1377 Zerstörung des ersten Schlosses von Hastingues (1304-1377) - Bayle-vieux I
1407 Zweites Schloss von Hastingues - Bayle-vieux II
1411 Überfall und Plünderung der Abtei duch die Bewohner von Hastingues
1523 Plünderung von Hastingues durch die spanische Armee
1565 13. Juli - Charles IX und Catherine de Médicis durchqueren Hastingues auf ihrem Weg von Bidache nach Peyrehorade  
1571 Plünderung und Brandschatzung von Hastingues und der Abtei durch protestantische Truppen. Nach 1571 wird das Schloss Bayle-vieux II restauriert und in Château Destrac umbenannt, drittes Schloss
1593 Rekonstruktion oder Restauration des Hauses Laplante (maison Laplante)
1600 Einrichtung eines protestantischen Tempels in Hastingues
1617 4. September - Gründung des Hauses Lapouble (maison Lapouble) durch Jean de Harran
1685 Schließung des protestantischen Tempels
1764 Verbot der Kirche durch den Bischoff von Dax auf Grund des Verfalls dieser
1790 Hastingues wurde unter die Autorität des Département des Landes gestellt
1791 14. Mai - M. Labarthe erwirbt die Abtei "abbaye d'Arthous"
1791 August - die letzten 3 Religiösen verlassen die Abtei: Pfarrer François Despériers residiert in Hastingues
1792 22. Januar - Wiederherstellung der Märkte und Messen auf Entscheidung der Vollversammlung
1792 Juli - Marie-France Deville, Witwe Clérisse, kauft das Gut Destrac
1792 10. September - François Despériers, Pfarrer von Hastingues flüchtet nach Spanien, er wird durch einen verfassungsmäßigen Priester ersetzt
1803 5. Januar - François Despériers kehrt aus Spanien zurück und übernimmt wieder sein Pfarramt
1803-1814   Barthélémy Clérisse ist Bürgermeister von Hastingues
1808-1814 Hastingues befindet sich in der Kriegszone gegen Spanien
1814 23. Februar - Die anglo-portugiesische Armee zieht in Hastingues ein, Abzug der französischen Armee Richtung Pau und Toulouse
um 1819 Bau des Château Clérisse, viertes Schloss
1816-1820 Barthélémy Clérisse ist Abgeordneter des Département des Landes
1818 Einrichtung des Katasteramtes durch Barthélémy Clérisse
1822 Bau des ersten Pfarrhauses (maison Montestrucq)
1824-1830 Urbain Duvignau ist Bürgermeister von Hastingues
1825 Bau des Einstellraumes am Pfarrhaus
1837 Die Schule und das Bürgermeisterhaus werden im Kirchturm eingerichtet
1842 Gustave de Saint Martin Lacaze heiratet Marie-Elizabeth Duvignau, Tochter von Urbain Duvignau, Ankunft in Hastingues der de Saint Martin Lacaze von Pouillon 
1846 Öffnung des kommunalen Steinbruchs
1848 Verkauf des Pfarrhauses welches dann zum Haus Marquez wurde und wo Madame Montestrucq im Alter von 96 Jahren 1979 starb
1851 Bau eines Bürohauses (Maisonnave)
1851-1893 Ordensschwestern richten im Haus Peyrat einen Unterricht für die Mädchen von Hastingues ein
1855-1860 Urbain Duvignau wieder Bürgermeister von Hastingues
1855 21. Mai - Schließung des Steinbruchs
1855 Aufgabe des einfachen Friedhofes um die Kirche und Errichtung des neuen Friedhofes an seinem aktuellen Ort
1860 5. Februar - Bau der Brücke von Lurbe (pont de Lurbe)
1867 Kauf des Hauses Maignon um dort eine Schule und das Bürgermeisterhaus einzurichten
1871 Die Schule und das Bürgermeisterhaus verlassen den Kirchturm
1880 Erweiterung der Gasse, die zwischen dem Haus Piraillon und der Mauer des alten Friedhofs angesiedelt ist, indem man diese Mauer versetzt
1891 9. Januar - Schaffung einer Laienschule von Mädchen
1896-1899 Rekonstruktion der Kirche
1900 Vollendung der neuen Schule mit einer Mädchen- und Jungenklasse
1923 Errichtung eines Gedenksteines für die Opfer der Krieges von 1914-1918
1925 Einrichtung der elektrischen Beleuchtung
1929-1934 Jules Maignon ist Bürgermeister, ihm haben wir die Erhaltung der Archivstücke, was die Periode von 1327 bis 1790 betrifft, zu verdanken. Er baute davon ein analytisches Register auf, das er in das Départementsarchiv im Oktober 1929 einbrachte
1936 Kauf de Hauses du Toureil (maison du Toureil) durch Colonel de Goislard de Monsabert
1955 Der erste Wasserturm brachte Trinkwasser nach Hastingues
1973 12. Mai - Renovierung des ersten und Vollendung des zweiten Wasserturmes
1976 Entscheidung zur Umgestaltung des Dorfes
1979 Fortsetzung der Umgestaltung des Dorfes
1981 13. Juni - Tod von Colonel de Goislard de Monsabert
1983 Ende der Umgestaltung des Dorfes
 

bottom

Powered by neumann-online.net